Auf der Suche nach dem Sparringsfaktor.

Es gibt verschiedene Anbieter von CRM-Systemen. Es gibt solche, die - grob gesagt - Softwarepakete installieren, die anschließend den Benutzern alle Standardfunktionen zeigen und dann von der Bildfläche verschwinden. Es gibt jedoch auch Anbieter, die CRM als eine Strategie für die Durchführung von Änderungen begreifen.

Die zweite Gruppe der Anbieter richtet den Fokus auf die in Ihrer Organisation vorhandenen Prozesse und setzt Technologie als Mittel zur Erhöhung der Effizienz Ihrer Organisation ein. Dabei ist ihr Fokus auf die tatsächlichen Anforderungen der Organisation gerichtet. Sie sollten daher der Frage nachgehen, welcher dieser Anbieter für Ihre Organisation am besten geeignet ist und auf welcher Seite Ihr derzeitiger Partner steht. Fest steht, dass die zweite Kategorie der Anbieter über andere Kenntnisse und Kompetenzen verfügt als die erste.

Häufig sind Organisationen auf der Suche nach einem System, mit dem die vorhandenen Prozesse auf eine neue Weise automatisiert werden können. Dadurch halten Organisationen an veralteten Grundsätzen fest. Organisation, welche die erneuerte CRM-Technologie optimal einsetzen möchten, müssen Veränderungen offen gegenüberstehen, auch wenn es ihnen schwer fällt, sich von bisherigen Arbeitsweisen zu trennen. Ein CRM-Anbieter, der über die Kompetenzen eines Sparringspartners verfügt, ist dann in einer solchen Situation unentbehrlich.

Wenn Sie mit der folgenden CRM-Implementierung nennenswerte Fortschritte erzielen möchten, sollten die Preise des Anbieters nicht das ausschlaggebende Kriterium bei der Auswahl sein. Beziehen Sie auch den Sparringsfaktor in Ihre Erwägungen mit ein, da dieser ausschlaggebend für eine lohnende Investition sein wird.

Ralf Haberich ist der Vorstand bei CRM Partners
veröffentlicht am 25 August 2013

comments powered by Disqus