Die wichtigsten 10 neuen Funktionen von Microsoft Dynamics CRM 2013.

Im Vergleich zur Version 2011 hat Microsoft Dynamics CRM 2013 eine grundlegende Metamorphose durchgemacht, die dem neuen Stil von Windows 8 sowie der zunehmenden Nutzung von Tablets und Smartphones Rechnung tragen soll. Im Folgenden möchte ich auf die 10 wichtigsten und am meisten ins Auge fallenden Änderungen eingehen.

1.    Einfachere Navigation und Oberfläche in Anlehnung an Windows 8
Das neue übersichtliche, aus Farbblöcken bestehende Navigationsmenü, das an Windows 8 erinnert, fällt sofort ins Auge. In dem zu öffnenden Dropdown-Menü haben die Standardmodule „Marketing“, „Sales“ und „Service“ einen prominenten Platz erhalten. Wenn Sie auf diese Module klicken, werden die hierzu gehörigen Fenster angezeigt.

 

2.    Ein Fenster
Bei der Navigation durch das System verbleiben Sie kontinuierlich in ein und demselben Fenster. Es werden keine Popup-Fenster mehr angezeigt, außerdem braucht man auch nicht mehr zwischen verschiedenen Fenstern hin- und herzuwechseln.

3.    Automatische Synchronisation, Auto-Save und Echtzeit-Arbeitsabläufe  
Alle Abläufe werden während der Arbeit mit dem Programm ausgeführt. Ihre Outlook-Anwendung wird automatisch mit Dynamics CRM synchronisiert, was zum Beispiel bedeutet, dass alle Termine, die Sie vereinbart haben, direkt in Ihrem Outlook-Kalender aufgeführt werden. Sie brauchen also die Programme nicht mehr selbst zu synchronisieren. Die von Ihnen eingegebenen oder geänderten Daten werden automatisch gespeichert. Auch wenn Sie ein Fenster verlassen, sorgt das Programm dafür, dass keine Daten verloren gehen. Dank der Echtzeit-Arbeitsabläufe werden Felder während der Arbeit automatisch gefüllt. Wenn Sie zum Beispiel eine zu einem Projekt gehörige Kontaktperson eintragen, ergänzt Dynamics CRM automatisch die Kontaktdaten, ohne dass Sie diese manuell eingeben müssen.

4.    Prozessablauf: Fenster entsprechen den Unternehmensprozessen  
Anhand des Prozessablaufs den Sie selbst schrittweise konfigurieren können, wird der Status des Prozesses umgehend ersichtlich. Ferner können Sie auf einen Blick sehen, welche Schritte bereits abgerundet sind und welche noch ausgeführt werden müssen. Die Bearbeitung der Unternehmensprozesse (Business Processes) erfolgt ebenfalls schrittweise, um sicherzustellen, dass keine Aktivität ausgelassen wird.



5.    Einrichtung von Business Rules ohne spezifischen Anpassungen
Die If-/Then-/Else-Regeln wurden in Dynamics CRM 2013 vereinfacht und erfordern nicht länger die Eingabe von Codes. So können Sie zum Beispiel mithilfe einer Regel das System anweisen, eine Fehlermeldung einzublenden, wenn bestimmte Informationen nicht eingegeben wurden. Ferner können Sie Regeln dazu verwenden, um nach der Auswahl einer bestimmten Kategorie alle nicht benötigten Felder auszublenden.

6.    Integration mit sozialen Medien
Die Integration von Yammer, Lync und Skype vereinfacht die Zusammenarbeit mit Kollegen, die in anderen Abteilungen oder an anderen weltweiten Standorten tätig sind.

7.    Die Activity Wall: eine Kollage aller relevanten Daten
Auf der Activity Wall werden die jüngsten Aktivitäten angezeigt, die für die betreffende Kontaktperson, das Unternehmen oder für das betreffende Projekt von Relevanz sind. So sehen Sie auf einen Blick alle Informationen, die wichtig sind, um sich ein Bild von der aktuellen Lage verschaffen zu können.

8.    Quick Create Forms
Mit der Funktion „Quick Create Form“ können Sie auf einfache und schnelle Weise Leads, Verkaufschancen oder Aktivitäten erstellen. In den Formularen brauchen Sie zunächst nur grundlegende Informationen einzugeben, die Sie zu einem späteren Zeitpunkt vervollständigen können. Eine ideale Funktion also für alle im Kontaktcenter oder Außendienst tätigen Mitarbeiter, die schnell Informationen eingeben möchten.

9.    Global Search
Mit der globalen Suchfunktion können Sie von Ihrem Desktop oder Mobilgerät aus alle Felder Ihres CRM-Systems durchsuchen.

10.    Mobile Anwendungen
Benutzer können von ihren Tablets oder Smartphones aus auf die gesamten Funktionen von Microsoft Dynamics CRM 2013 zugreifen. Sie haben also immer alle Informationen zur Hand.

 


Alexander Gördes ist Application Consultant bei CRM Partners.
veröffentlicht am 30 October 2013

comments powered by Disqus